Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 17 Feb 2017 in Aktuelles aus der Diözese, Apostolischer Administrator, Diözese, Politik und Gesellschaft, Regionalnachrichten, Slide

Treffen der Lateinischen Bischöfe der Arabischen Regionen (CELRA) in Jordanien

Treffen der Lateinischen Bischöfe der Arabischen Regionen (CELRA) in Jordanien

 

JORDANIEN – Die Konferenz der Lateinischen Bischöfe der Arabischen Regionen (CELRA) trat vom 13. bis zum 15 Februar 2017 in Jordanien zusammen. Es war eine Gelegenheit für die Bischöfe und Vikare, die besonderen Herausforderungen in ihren jeweiligen Ländern zu besprechen und ihre Arbeit zu koordinieren.

An dem jährlichen Treffen, das im Gästehaus der Rosenkranzschwestern in Dabouq (Amman-Fuheis), Jordanien abgehalten wurde, nahmen die Lateinischen Bischöfe vom Irak, von Libanon, Syrien, Jordanien, Israel, Palästina, Zypern, Ägypten, Dschibuti,, Somalia, Jemen und der arabischen Halbinsel teil.

Die Bischöfe und Vikare des Lateinischen Patriarchats: Erzbischof Pizzaballa, Apostolischer Administrator; Bischof Shomali, Vikar in Jordanien; Bischof Marcuzzo, Vikar in Israel; Pater David Neuhaus, SJ, Vikar für die Hebräisch Sprechenden Katholiken und verantwortlich für die Migrantenpastoral; Pater Kraj, OFM, Vikar in Zypern arbeiteten mit Bischof Hinder, dem Apostolischen Vikar in Südarabien,; Bischof Zaki, dem Apostolischen Vikar von Alexandria in Ägypten; Erzbischof Sleiman vom Irak; und Bischof Abu Khazen von Syrien zusammen. Zwei Apostolische Nuntien nahmen auch an dem Treffen teil: Erzbischof Ortega Martin in Irak und Jordanien, und Erzbischof Lazzarotto in Israel und Apostolischer Delegat für Jerusalem und Palästina, der auch seit dem Rücktritt von Patriarch Twal Geschäftsführender Präsident von CELRA ist.

Während dieser drei Tage präsentierten und diskutierten die Bischöfe und Vikare ihren pastoralen Dienst in jedem Land und die gegenwärtige sozio-politische Situation. Unter diesen Berichten waren die ergreifenden Erzählungen von Bischof Sleiman vom Irak, Bischof Abu Khazen von Syrien (lebt in Aleppo) und von Bischof Adel Zaki von Ägypten. Bischof Paul Hinder, dessen Zuständigkeitsbereich Jemen, Dubai und Abu Dhabi umfasst, sprach von den Herausforderungen, die die riesige Migrantengemeinde aus Asien und Afrika mit sich bringt und von seinen Bemühungen für die kleine Christengemeinde, die trotz des Krieges im Jemen geblieben ist.

In Abwesenheit eines Lateinischen Patriarchen, der der Präsident der CELRA ist, wählten die Bischöfe Erzbischof Pizzaballa zum Vizepräsidenten. Das Treffen bot auch eine Gelegenheit zum Lesen der Statuten und Regeln der CELRA, die vor 50 Jahren festgelegt wurden. Die Bischöfe überarbeiteten dann sorgfältig die offiziellen liturgischen Texte für den Hochzeitsritus in arabischer Sprache und das neue Altarmessbuch, das zur abschließenden Genehmigung nach Rom gesendet werden muss.

Die drei Arbeitstage endeten in der Nuntiatur in Amman, wo die Teilnehmer von Bischof Ortega zum Mittagessen empfangen wurden.

Das nächste Treffen ist für Ende Januar – Anfang Februar 2018 geplant, höchstwahrscheinlich in Ägypten.

Myriam Ambroselli

IMG_6385.JPGIMG_6392.JPGIMG_6401.JPGIMG_6410.JPGIMG_6412.JPGIMG_6417.JPGIMG_6428.JPGIMG_6430.JPGP1450247.JPGP1450255.JPG