Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 12 Dez 2014 in Dialog, Interreligiöser Dialog

Besuch des Jüdischen Rats für Öffentliche Angelegenheiten im Lateinischen Patriarchat

Besuch des Jüdischen Rats für Öffentliche Angelegenheiten im Lateinischen Patriarchat

JCPA-150x150JERUSALEM – Eine offizielle Delegation des JCPA (Jewish Council for Public Affairs=Jüdischer Rat für Öffentliche Angelegenheiten) aus den USA besuchte am 11. Dezember das Lateinische Patriarchat. Mit Blick auf die Christen im Land erläuterte der Patriarch Erzbischof Fouad Twal, gemeinsam mit zwei weiteren Bischöfen, sowohl die bestehenden Schwierigkeiten als auch die gemachten Fortschritte und die Hoffnung, einige der aufs Abstellgleis geratenen Projekte voranbringen zu können.

Es handelte sich um einen zeremoniellen Besuch. Jedes Jahr besucht eine Delegation des JCPA das Hl. Land um Christen, Juden und Muslime zu treffen und sich über deren Probleme, Schwierigkeiten und Planungen zu informieren. Unter der Leitung von Rabbi David Rosen kamen die Delegierten aus einem Dutzend amerikanischer jüdischer Verbände.

Der Lateinische Patriarch von Jerusalem, Foudad Twal, begrüsste den Besuch “einer starken Organisation, die Einfluβ auf die Politik in Israel hat”. Es war damit ein möglicherweise einflussreicher Gesprächspartner dem der Patriarch, unterstützt von den Bischöfen Younan von der Lutherischen Kirche und Aris Shirvanian von der Armenischen Kirche, die aktuelle Situation der Christen im Hl. Land, ihre Nöte und auch Anlässe zur Freude, erläuterte.

Der Bau der Mauer, die Schwierigkeiten bei der Zusammenführung von Familien, die prekäre Wohnsituation und der Exodus der Christen, die den Mittleren Osten verlassen, waren einige der Punkte, die der Delegation des JCPA dargestellt wurden.

Die JCPA-Delegation sagte zu, diese Probleme in den USA zu Gehör zu bringen und bestätigte ihre Absicht, alles in ihren Kräften stehende zu tun, um mit der israelischen Regierung zum Schutz der Rechte – und Freiheiten – der christlichen Gemeinschaften zusammen zu arbeiten.

 

Pierre Loup de Raucourt

 

DSC_0012.JPGDSC_0017.JPGDSC_0019.JPGDSC_0021.JPGDSC_0025.JPGDSC_0027.JPG