Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 4 Nov 2014 in Pressemitteilungen, Publikationen

Ein Appell des Patriarchen zur Ruhe in Jerusalem

Ein Appell des Patriarchen zur Ruhe in Jerusalem

Communique JeruPRESSEMITTEILUNG – Der Lateinische Patriarch von Jerusalem, Seine Seligkeit Fouad Twal, startet besorgt über die rapide Verschlechterung der Lage in Jerusalem einen Appell für eine rasche Rückkehr zur Ruhe und der Suche nach effektiven Lösungen, um die Heiligkeit dieser „dreimal“ heiligen Stadt zu bewahren.

Nach dem Konflikt in Gaza hat Jerusalem seine friedliche und ruhige Atmosphäre nicht zurückgewonnen. Die feigen Morde an Israelis und Palästinenser, denen auch unschuldige Männer, Frauen und Kinder zum Opfer fallen, werden fortgesetzt. Der Verlust dieser Leben ist eine Antwort und Rechtfertigung für die neue Siedlungspolitik in Ost-Jerusalem. Diese illegalen und für die Stadt und ihre Umgebung gefährlichen Aktionen sind eine Bedrohung im großen Maßstab und führen zur Radikalisierung vieler Menschen.

Jerusalem ist eine “dreimal” heilige Stadt. Keine andere Stadt der Welt kann von sich behaupten, ein solches Zeichen der Heiligkeit zu sein. Jüdische, christliche und muslimische Pilger kommen hierher, um Gott zu suchen. Diese Stadt, ein Symbol des Friedens für Millionen von Gläubigen auf der ganzen Welt, wird zu einem gefährlichen Ort zwischen Flammen und Hass. Aus diesem Grund sollte man mehr als irgendwo sonst den Frieden und die Sicherheit für die Bewohner und die Pilger wieder herstellen.

Ich lade alle, die Jerusalem lieben, ein, zum Gebet zu mobilisieren, damit diese Stadt wieder zu seiner Berufung als heilige Stadt des Friedens und nicht der Gewalt zurückkehren kann.

+ Fouad Twal, Lateinischer Patriarch von Jerusalem, 31. Oktober 2014