Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 16 Apr 2014 in Orden vom Heiligen Grab, Projekte, Projekte des Ordens

Die letzten Arbeiten in der Kirche von Ajloun in Jordanien

Die letzten Arbeiten in der Kirche von Ajloun in Jordanien

AjlounJORDANIEN – Die 1929 erbaute und dem Lateinischen Patriarchat zugehörige Kirche von Ajloun ist mittlerweile für über 200 Familien, deren Zahl ständig wächst, zuständig und pastorales und soziales Zentrum für viele religiöse und ökumenische Aktivitäten. 2013 wurde die Kirche nun renoviert.

Die Pfarrei Ajloun ist aufgrund ihrer strategischen Lage schon immer ein Zentrum für die Christen in den umliegenden Ortschaften gewesen. So organisiert sie auch zahlreiche Jugendprogramme während des Schuljahres .

Im Jahr 2013 war für das Lateinische Patriarchat die Renovierung der Kirche zur Priorität geworden . Renovieren bedeutete auch umorganisieren, und so war eine Erweiterung unabdingbar geworden, um das Gebäude einladender für seine Gemeindemitglieder und Besucher zu machen.

Die Bausubstanz zeigte, dass das Gebäude in die Jahr gekommen war. Breite Risse aufgrund von Feuchtigkeit und der Kälte des jordanischen Winters zogen sich durch das Gemäuer. Zu den ersten wichtigen Reparaturen zählten: die Reparatur und die Dämmung des roten Ziegeldaches, die Erneuerung des Putzes an Decken und einigen beschädigten Wänden . Die Holzausstattung der Kirche wurde renoviert und eine Klimaanlage für die Sommerhitze installiert.

Dank dieser von den Fachkräften des Lateinischen Patriarchats begleiteten Arbeiten und dank des großzügigen Beitrags des Ritterordens vom Heiligen Grab konnte die Kirche komplett renoviert werden, und präsentiert sich nun mit einem neuen und schönen Bild . Das gesamte Gebäude wurde komplett modernisiert und auf die Bedürfnisse der vielen Senioren, die die Pfarrei besuchen, angepasst, denn die Kirche muss auf die Bedürfnisse aller eingehen.

Myriam Ambroselli