Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 24 Feb 2014 in Aktuelles aus der Diözese, Diözese

Francois Fillon besucht das Patriarchat

Francois Fillon besucht das Patriarchat

Mr-Fillon-au-LPJ-010-300x199JERUSALEM – Der frühere französische Premierminister Francois Fillon wurde am 30. Januar 2014 im Lateinischen Patriarchat von Jerusalem empfangen. Dieser Besuch ist Teil einer kurzen 3-Tagesreise, während der er wichtige politische Führer und die französische Gemeinde in Israel und Palästina traf.

In der Abwesenheit des Patriarchen empfing Bischof William Shomali, Patriarchalvikar von Jerusalem, Francois Fillon, von 2007 – 2012 Premierminister unter Nicolas Sarkozy. Heute, frei von Regierungsaufgaben, findet Francois Fillon Zeit, die Franzosen im Ausland zu treffen, aber auch die Kirche des Mittleren Ostens und im Besonderen die von Jerusalem. Tatsächlich hatte Frankreich aus vielen Jahrhunderte alten historischen Gründen die Aufgabe, die Heiligen Stätten zu bewachen, und trug den eloquenten Titel „Protektor der Heiligen Stätten“.

Francois Fillons Besuch ist daher nicht nur ein Routinebesuch, sondern eine Erinnerung daran, dass Frankreich seine Rolle im Leben der Christen im Mittleren Osten übernehmen soll, und das sollte auch die Angelegenheit aller Männer und Frauen sein, die danach streben, Frankreich zu führen. Im November traf der französische Präsident Francois Hollande die Führer der Kirchen in Jerusalem, um den Christen, die in Ägypten und Syrien verfolgt werden, seine Unterstützung zu geben.

Während des jetzigen Treffens wurden verschiedenen Themen angesprochen. Zu allererst der Frieden zwischen Palästina und Israel, der Konflikt in Syrien und das Chaos, das den Mittleren Osten beherrscht. Unter den gegenwärtigen Angelegenheiten erinnerte Bischof Shomali an die Situation im Cremisan-Tal und das Problem der Wiedervereinigung von Familien, denn wegen der Trennungsmauer seien viele Familien auseinandergerissen.

Den Ruf der Kirche und der leidenden Familien hörend, wiederholte Francois Fillon die Verpflichtung seines Landes, den Frieden zu fördern und Familien zu unterstützen durch seine Rolle als Moderator und Schiedsrichter, obwohl er auch eingestand, dass Frankreich nicht mehr die Stärke hat, die es früher hatte.

Pierre Loup de Raucourt

Mr Fillon au LPJ 003.jpgMr Fillon au LPJ 004.jpgMr Fillon au LPJ 005.jpgMr Fillon au LPJ 007.jpgMr Fillon au LPJ 009.jpgMr Fillon au LPJ 013.jpgMr Fillon au LPJ 015.jpgMr Fillon au LPJ 016.jpgMr Fillon au LPJ 017.jpgMr Fillon au LPJ 018.jpgMr Fillon au LPJ 019.jpg