Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 9 Dez 2013 in Aktuelles aus der Diözese, Diözese

7000 Gläubige des Heiligen Landes beleben ihren Glauben in Nazareth

7000 Gläubige des Heiligen Landes beleben ihren Glauben in Nazareth

Journée de la foi - ImageNAZARETH – Sie kamen aus allen Teilen der Diözese, vielleicht sieben Tausend. Viele von ihnen haben eine lange Reise auf sich genommen, um an der Dankmesse anlässlich des endenden Jahres des Glaubens teilnehmen zu können. Da gab es eine Gruppe aus Jordanien  mit ihrem  Bischof und viele Gläubige aus allen Teilen Palästinas. Der Hauptzelebrant am Sonntag, den 17. November auf dem Berg des Abgrundes in Nazareth war der Patriarch der lateinischen Kirche von Jerusalem, Erzbischof Fouad Twal, mit mehr als zehn Bischöfen und vielen Priestern. Unter ihnen auch der Nuntius, Erzbischof Giuseppe Lazzarotto, und der emeritierter Patriarch, Michael Sabbah.

Ein Jahr, das mit Intensität gelebt wurde: Reich an Initiativen, die in den großen Rahmen des von Benedikt XVI mit dem genau fünfzig Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil entstandenen Apostolischen Schreiben Porta Fidei initiierten Jahres des Glaubens eingebettet waren.

Für die Mutter Kirche von Jerusalem war das Jahr des Glaubens eine Gelegenheit, den Wunsch, die Zugehörigkeit zu Christus zu bestärken, zu bezeugen. Ein außergewöhnliches Ereignis, das nicht als beendet ad acta gelegt werden sollte, sondern vielmehr ein  Ausgangspunkt für viele Aktivitäten und  Ziele sein sollte und warum nicht auch, um das Leben aus einem  anderen Blickwinkel zu betrachten. Papst Franziskus hat in seiner  Nachricht, die er an Seine Seligkeit Twal gesendet hat, seinen “tiefen Respekt gegenüber den Christen des Heiligen Landes, für ihre Bemühungen bei der Verteidigung der heiligen Orte und ihre Treue zum Evangelium” ausgedrückt. Der Heilige Vater schloss seine Botschaft, indem er allen sein Gebet zusicherte und alle  dazu ermutigte, Zeugen des Friedens des Herrn, seiner Freude und seiner Gnade zu sein.

Auch der Patriarch unterstrich in seiner Predigt die Wichtigkeit des Glaubens. Er wies auf die Stelle im Evangelium von Lukas hin, in der das Geschehen in Nazareth erzählt wird. Besonders betonte er den Teil, in dem der mangelnde Glauben der Bewohner dieser Gegend beschrieben wird, die Jesus vom Berg des Abgrunds stürzen wollten. Er erinnerte die Gläubigen auch daran, dass Jesus den Sturm auf dem See Genezareth beendet hatte und somit auch all die Stürme, die über dieses Land ziehen, beenden werde. Er forderte die Anwesenden dazu auf, geduldig und aktiv zu bleiben und auf die Rückkehr des Herrn zu warten.

Dieser von der Versammlung der Katholischen Ordinarien des Heiligen Landes und dem Israelischen Tourismusministerium organisierte „Internationale Tag des Glaubens“ hat zu einem enormen Zustrom von Ordensleuten und Gläubigen der lateinischen Kirche in Nazareth geführt.

In derselben Stadt wurde am Samstag Abend durch das Nationale Tourismusbüro Israels eine Veranstaltung mit dem Thema:“Im Heiligen Land bei Maria, Seiner Mutter“, durchgeführt. Diese endete mit einem nächtlichen Fackelzug, der durch die Straßen der Stadt zur Verkündigungsbasilika führte.

Nicola Scopelliti

17112013-DSC00001.jpg17112013-DSC00004.jpg17112013-DSC00014.jpg17112013-DSC00021.jpg17112013-DSC00032.jpg17112013-DSC00035.jpg17112013-DSC00040.jpg17112013-DSC00044.jpg17112013-DSC00048.jpg17112013-DSC00051.jpg17112013-DSC00053.jpg17112013-DSC00066.jpg17112013-DSC00084.jpg17112013-DSC00098.jpg17112013-DSC00101.jpg17112013-DSC00104.jpg17112013-DSC00105.jpg17112013-DSC00113.jpg17112013-DSC00121.jpg17112013-DSC00128.jpg17112013-DSC00131.jpg17112013-DSC00137.jpg17112013-DSC00165.jpg17112013-DSC00159.jpg17112013-DSC00178.jpg17112013-DSC00189.jpg17112013-DSC00195.jpg17112013-DSC00197.jpg17112013-DSC00202.jpg17112013-DSC00209.jpg17112013-DSC00213.jpg17112013-DSC00239.jpg17112013-DSC00256.jpg17112013-DSC00258.jpg17112013-DSC00265.jpg17112013-DSC00267.jpg17112013-DSC00274.jpg17112013-DSC00278.jpg17112013-DSC00280.jpg17112013-DSC00285.jpg17112013-DSC00289.jpg17112013-DSC00291.jpg17112013-DSC00299.jpg17112013-DSC00301.jpg17112013-DSC00304.jpg17112013-DSC00312.jpg17112013-DSC00317.jpg17112013-DSC00334.jpg17112013-DSC00336.jpg17112013-DSC00341.jpg17112013-DSC00352.jpg17112013-DSC00360.jpg17112013-DSC00364.jpg17112013-DSC00384.jpg17112013-DSC00387.jpg17112013-DSC00389.jpg17112013-DSC00394.jpg17112013-DSC00397.jpg17112013-DSC00400.jpg17112013-DSC00437.jpg17112013-DSC00454.jpg17112013-DSC00476.jpg17112013-DSC00487.jpg17112013-DSC00497.jpg17112013-DSC00499.jpg17112013-DSC00503.jpg17112013-DSC00506.jpg17112013-DSC00509.jpg