Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 22 Okt 2013 in Aktuelles aus der Diözese, Diözese

Großer Erfolg des Pastoralbesuchs des Patriarchen in Ramleh

Großer Erfolg des Pastoralbesuchs des Patriarchen in Ramleh

Image-Visite-pastorale-à-Ramleh-300x200RAMLEH – Seine Seligkeit, der Lateinischer Patriarch von Jerusalem, Erzbischof  Fouad Twal, folgt weiterhin unermüdlich seinen Pastoralbesuchen in den Pfarreien. Am 5. und 6. Oktober war die Gemeinde von Ramleh an der Reihe, deren Pfarrer P. Abdelmassih Fahim, Ofm ist. Dieser hatte dem Patriarchen vorab seinen Bericht über die Pfarrei geschickt und ein sehr umfangreiches und ausführliches Programm des Besuchs vorbereitet. Den Patriarch begleiteten sein Vikar in Israel, Weihbischof Giacinto Boulos Marcuzzo und der Kanzler des Patriarchats, Pfarrer George Ayoub.

Nach einer Sitzung mit dem Pfarrgemeinderat, in der alle Aktivitäten der Pfarrei vorgestellt wurden, präsentierte der Pfarrer die anstehenden Projekte in der Gemeinde: es sollen eine neue Schule und ein Altersheim gebaut und das „Dokument von Ramleh“ praktisch umgesetzt werden. Dabei handelt  es sich um ein Abkommen zwischen allen christlichen Gemeinden, um gewisse unzeitgemäße „traditionelle Gewohnheiten“ , besonders bei Hochzeiten und Beerdigungen, zu vereinfachen.

Der Sonntag begann mit einer Messe, der sogenannten „Kinder-Messe“. Viele der Erwachsenen ziehen die Vorabendmesse vor, da sie sonntags in Israel arbeiten müssen. Anschließend begaben sich etwa 130 Kinder in die Sonntagsschule zum Katechismus, der von 25 ehrenamtlichen Jugendlichen aus den höheren Schulen und der Universität begleitet wird.

Den Großteil des Nachmittags verbrachte der Patriarch mit Krankenbesuchen, bei denen er auch die Krankenkommunion spendete.

Wer nach Ramleh fahren möchte, muss an der nahe gelegenen Stadt  Lod vorbeifahren, wo sich  das traditionelle Grab des Heiligen Georg von Lydda und die von den Palästinensern, Christen und Muslimen, liebevoll genannte Kirche „Heiliger Georg, der Drachentöter“ befinden. So ging auch der Patriarch zum Grab des Heiligen Georg, der ein sehr populärer Heiliger im Heiligen Land ist.

Von unserem Korrespondenten aus Ramleh

P1430631.JPGP1430638.JPGP1430639.JPGP1430668.JPGP1430696.JPGP1430700.JPGP1430724.JPGP1430737.JPGP1430763.JPGP1430814.JPGP1430820.JPGP1430825.JPGP1430869.JPGP1430954.JPGP1440034.JPGP1440052.JPG988304_3678657342553_1087995037_n.jpg625538_3678667822815_1939233895_n.jpg1378780_3678672742938_736132228_n.jpg1384341_3678684823240_692045904_n.jpg1386000_3678741384654_583389083_n.jpg1377989_3678727944318_1539938993_n.jpg1377533_3678806266276_598260272_n.jpg1013155_3679837572058_1482402998_n.jpg534978_3679990335877_359303071_n.jpg579132_3679981455655_595167842_n.jpg1383122_3682589920865_169634861_n.jpg1385955_3683509743860_1277186313_n.jpg1384159_3684375685508_440930681_n.jpg1382225_3683901513654_1707128987_n.jpg1234102_3683985035742_1555916638_n.jpg1390680_3682598801087_1650092773_n.jpg1377956_3678657022545_1847193830_n.jpg1384351_3684438207071_940062516_n.jpg734118_3689006321271_697582758_n.jpg1380817_3688995240994_698412020_n.jpg1377280_3689253607453_1756231846_n.jpg1098185_3689188645829_1760095427_n.jpg625529_3684386005766_1066078331_n.jpg