Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 22 Okt 2013 in Aktuelles der religiösen Gemeinschaften, Diözese

Drei wichtige Ereignisse für die Kustodie des Hl. Landes

Drei wichtige Ereignisse für die Kustodie des Hl. Landes

MAB_0141-300x200JERUSALEM – Es war ein reiches erstes Wochenende für die Franziskaner im Oktober 2013: das Fest des Hl. Franziskus, der Beginn des neues Schuljahres und die feierliche Profess von fünf Ordensbrüdern.

Am 4. Oktober versammelten sich alle Ordensbrüder und ihre Freunde zum Fest des Hl. Franziskus. Dank der außerordentlichen Popularität von und Zustimmung für Papst Franziskus und seinem Besuch in Assisi erscheinen sein Charisma und seine Botschaft noch leuchtender und inspirierender.

Der Superior der Dominikaner, P. Guy Tardivy, war der Zelebrant der hl. Messe, an der in Anwesenheit des Patriarchen, Seiner Seligkeit Fouad Twal, des Apostolischen Nuntius, Erzbischof Guiseppe Lazzarotto, Generalkonsuln, Ordensbrüder und-schwestern und viele Gläubige, die in Jerusalem leben, teilnahmen. Pfarrer Dominique Marie Cabaret forderte in seiner Predigt die Gläubigen auf, den Spuren des Hl. Franz von Assisi zu folgen, sich vollständig Jesus hinzugeben, ein neues Geschöpf zu werden in Freude, Bescheidenheit und Armut.

Am 5. Oktober feierte P.  Pierbattista Pizzaballa, OFM, Kustos des Hl. Landes, die hl. Messe zum Beginn des akademischen Jahres der vielen katholischen Institutionen in Jerusalem. Inspiriert von biblischen Lesungen, betonte er die Bedeutung, den Reichtum und die außerordentliche Gelegenheit, in der Hl. Stadt studieren zu können, wo es viele Glaubensrichtungen gibt mit allen Unterschieden und Hoffnungen vieler religiöser Glaubensrichtungen. Studium, gründliche Analyse, das intellektuelle Engagement von Studenten und Professoren müssen von Nächstenliebe und Gebet begleitet sein, damit sie Samen werden für eine Kultur des Friedens und der Brüderlichkeit.

Am Nachmittag versammelten sich alle Ordensbrüder in der Basilika von Gethsemane mit den Familien und Freunden der fünf jungen Brüder, die ihre  feierliche Profess vor dem  Kustos ablegten. Bruder Alberto Joan Pari (Italien), Bruder Luai Bsharat (Jordanien), Bruder Tomasz Franciszek Dubiel (Polen), Bruder Tony Choucry (Libanon) und Bruder Ulise Zarza (Argentinien) haben viele Jahre im Hl. Land gelebt und werden in verschiedenen Bereichen der Ortskirche weiterdienen. Zur Freude und zum Erstaunen der Brüder kamen viele Freunde aus allen Teilen des Landes, um an dem Festtag teilzunehmen. Die liturgische Feier wurde in vielen Sprachen abgehalten (Italienisch, Spanisch, Arabisch, Polnisch, Hebräisch) und drückte so die Diversität und Schönheit der Kirche des Hl. Landes aus.

Andreas Bergamini

Fotos: A. Bergamini und Marie-Armelle Beaulieu

DSC00001.jpgDSC00005.jpgDSC00010.jpgDSC00011.jpgDSC00015.jpgDSC00021.jpgDSC00025.jpgDSC00031.jpgDSC00033.jpgMAB_0042.jpgMAB_0058.jpgMAB_0062.jpgMAB_0081.jpgMAB_0087.jpgMAB_0100.jpgMAB_0121.jpgMAB_0141.jpgMAB_0181.jpgMAB_0193.jpgMAB_0214.jpgMAB_0242.jpgMAB_0269.jpgMAB_0307.jpgMAB_0357.jpgMAB_0435.jpgMAB_0449.jpgMAB_0478.jpgMAB_0490.jpgMAB_0540.jpgMAB_0588.jpg