Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 9 Okt 2013 in Aktuelles aus der Diözese, Diözese

In Nazareth gibt es eine neue Gemeinschaft von Canção Nova

In Nazareth gibt es eine neue Gemeinschaft von Canção Nova

P1420641-1-300x225NAZARETH – Die Canção Nova Gemeinschaft (CNC) ist seit den letzten fünf Jahren im Heiligen Land (in Bethlehem und Jerusalem). In diesem Jahr kam eine neue Gemeinschaft  in Nazareth dazu.

P. Sostenes do Monte, Priester der Diözese von Lorena (Brasilien) und Mitglied der CCN, Daniele de Oliveira, eine junge Dame der CCN, und José da Silvas, ein junger Mann, der bereit ist der CCN beizutreten, befinden sich nun in dem neuen Zentrum im kürzlich renovierten alten maronitischen Pfarrhaus in “Al Nabe.” Langsam lernen sie auch Arabisch und haben damit begonnen, mit der christlichen Gemeinde zu arbeiten.

Canção Nova wurde in Brasilien 1978  durch einen Salesianer-Priester von Lorena, P. Jonas Abib (ein Brasilianer, dessen Familie libanesischer Herkunft ist) während der Zeit der charismatischen  Bewegungen  in den 70ger Jahren gegründet. Kanonisch gesehen  ist CCN  eine private Vereinigung von Gläubigen, vom  Päpstlichen Rat für die Laien 2008 anerkannt. Sein primäres Charisma ist die Evangelisierung durch soziale Kommunikation, vor allem durch Radio, Internet, TV und andere audio-visuelle Medien für und mit jungen Menschen. Ihre Mitgliederzahl beträgt 1.200 Mitglieder in 30 Gemeinden auf der ganzen Welt (einschließlich Israel und Palästina), die meisten davon in Brasilien.

Im Heiligen Land umfasst die Gemeinschaft in Bethlehem unter Führung von P. Antonio Batista Xavier fünf Mitglieder. Seine Mitglieder bieten ihre Dienste dem  Franziskaner Media Center (FMC) in Jerusalem an  und führen ein Zentrum für soziale Kommunikation und Journalismus am Jaffa-Tor in der Altstadt. Drei neue Mitglieder sind nun in Nazareth angekommen. Am 6. September trafen sie den Lateinischen Vikar für Israel, Bischof Giacinto-Boulos Marcuzzo, der den Patriarchen von Jerusalem, Erzbischof Fouad Twal, vertrat und überreichten ihm eine Kopie eines Briefes des Bischofs von Lorena, S.E. Benito Beni Dos Santos. Bischof Marcuzzo  begrüßte sie herzlich im Vikariat von Nazareth.

Unser Korrespondent in Nazareth. Foto von S.A.