Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 11 Sep 2013 in Lokalnachrichten, Politik und Gesellschaft, Regionalnachrichten

Weihbischof Marcuzzo nimmt an friedlichem Sit-In in Solidariät mit Syrien teil

Weihbischof Marcuzzo nimmt an friedlichem Sit-In in Solidariät mit Syrien teil

P1420622-300x225

Das “Volkskomitee für die Verteidigung von Syrien” organisierte am 31. August bei der Kreuzung von Tamra-Berweh im westlichen Galiläa ein friedliches Sit-in, um gegen die ausländische militärische Intervention in Solidarität mit Syrien und der syrischen Bevölkerung zu protestieren.


Wenn die Anzahl der Teilnehmer auch nicht sehr groß war, so war deren Vielfalt repräsentativ für die Bevölkerung. Es waren Muslime, Christen, Drusen, Männer und Frauen, Erwachsene, viele Jugendliche und sogar Kinder mit syrischen Fahnen mit den zwei Sternen und Schildern, auf denen Slogan der Solidarität und “Fasst Syrien nicht an” zu finden waren. Unter ihnen auch Bischof Giacinto-Boulos Marcuzzo in Begleitung von Bassam Deir, lateinischer Pfarrer von Shefaamer und Pater Marie François, lateinischer Pfarrer von Kafr Kanna und anderer junger Menschen.

Das Wort ergriffen ein muslimischer Professor aus Shefaamer, ein Druse aus Shekh Maghar und Bischof Marcuzzo von Nazareth. Letzterer bestand auf  “die Unzulässigkeit und die Gefahren der ausländischen militärischen Aggression gegen Syrien und seine möglichen katastrophalen Folgen für die gesamte Region”. Und er versäumte nicht, ” der Opfer, der Verletzten, der Vermissten –  darunter Bischöfe, Priester und Ordensleute – und der Flüchtlinge, von denen viele sich in Jordanien befinden und für die die Kirche unablässig arbeitet, zu gedenken”.

Text von unserem Korrespondenten in Galiläa. Fotos von Z.S.

P1420593.JPGP1420594.JPGP1420597.JPGP1420599.JPGP1420601.JPGP1420605.JPGP1420608.JPGP1420615.JPGP1420618.JPGP1420622.JPGP1420623.JPGP1420627.JPG