Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 11 Mai 2013 in Lokalnachrichten, Politik und Gesellschaft

Großmufti von Jerusalem von israelischer Polizei verhaftet

Großmufti von Jerusalem von israelischer Polizei verhaftet

Gd-Mufti-de-Jérusalem-300x227

Pressemitteilung: Das Lateinische Patriarchat verurteilt die Verhaftung des Großmufti von Jerusalem – Sheikh Mohamed Hussein – am 8. Mai 2013, am Tag des „Jerusalem Day“ (Gedenkfeier Israels der Vereinnahmung von Jerusalem während des Sechs-Tage-Krieges).

Das  Patriarchat  verurteilt auch das sechsstündige Verhör, dem der Großmufti durch die israelische Polizei unterzogen wurde, und betont, dass Sheikh Mohamed Hussein ein Mann des Friedens ist, der sowohl bei  Muslimen wie auch Christen großen Respekt genießt.

Seine Verhaftung  ist eine Beleidigung für alle Muslime von Jerusalem und vom Heiligen Land, denen er als Religionsführer voransteht.

Das Patriarchat verurteilt insgesamt alle Provokationen, die am 7. Mai  in Jerusalem zu Unruhen und vor der Al Aksa Moschee nahe der Klagemauer zu gewalttätigen Zusammenstößen geführt haben.