Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 29 Apr 2013 in Lokalnachrichten, Politik und Gesellschaft

Der Patriarch zeichnet Salam Fayyad für das aus, was er für die Kirche getan hat

Der Patriarch zeichnet Salam Fayyad für das aus, was er für die Kirche getan hat

Fayyad articleRAMALLAH – Am 24. April 2013 würdigte Seine Seligkeit der Lateinische Patriarch von Jerusalem all das, was der zurückgetretene palästinensische Ministerpräsidenten Salam Fayyad für die  christlichen Kirchen getan hat. Dazu begab sich der Patriarch, begleitet von einer Delegation bestehend aus S.E. Weihbischof  William Shomali, Weihbischof für Palästina, und George Ayoub, Kanzler des Lateinischen Patriarchats, nach Ramallah.

“Wir möchten Salam Fayyad für seinen Beitrag zu Gunsten des palästinensischen Volkes und der christlichen Kirchen im Heiligen Land danken ˮ, so Weihbischof Shomali. Dabei erhielt Salam Fayyad eine Medaille des Heiligen Grabes für all seine Taten.

Der Patriarch und seine Delegation sprachen in Anwesenheit des palästinensischen Regierungsvertreters für christliche  Angelegenheiten (Hanna Hamireh) und des künftigen Vertreters Palästinas im Vatikan (Issa Qassisieh) mit dem Ministerpräsidenten über die Rolle der katholischen Kirche im sozialen Bereich.

Die Delegation des Patriarchats stellte dabei auch den Antrag für die  Eröffnung des katholischen Rundfunksenders von Taybeh.

Christophe Lafontaine

Fayyad album