Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 22 Jan 2013 in Politik und Gesellschaft, World News

3.000 Orte im Gebet für den Frieden im Heiligen Land

3.000 Orte im Gebet für den Frieden im Heiligen Land

oliviers-article-300x237Am Sonntag, den 27. Januar 2013 findet der fünfte internationale Tag des Gebetes für den Frieden im Heiligen Land statt. Dieses Jahr haben bereits 3000 Städte weltweit ihre Teilnahme an diesem 24 Stunden-Gebet zugesagt.

 

 

Es sind schon fünf Jahre vergangen, seit dieser internationale Gebetstag für den Frieden im Heiligen Land, dank einiger katholischer Jugendverbände ins Leben gerufen wurde. Dieser Tag wurde auf  den letzten Sonntag im Januar festgelegt, für das Jahr 2013 ist dies also der 27. Januar 2013. Ein Datum, das in diesem Jahr auf  den “Internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust ” trifft im Gedenken an die Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau.

Auf der ganzen Welt beten Pfarreien, Priester und Laien für den Frieden im Heilige Land. Diese organisieren sich derart, dass die Gebetskette 24 Stunden lang nicht abreißt. In diesem Jahr haben sich nun bereits 3000 Orte weltweit angemeldet — 500 mehr als im Vorjahr.

Ein Friedensappell, der die Worte des Lateinischen Patriarchen von Jerusalem, Erzbischof Fouad Twal, seiner Predigt vom 1. Januar 2013, dem Weltfriedenstag, widerspiegelt:

“Frieden zwischen den Völkern kann nur dann entstehen und wachsen, wenn dieser in jedem Menschen, in jeder Familie, in jeder religiösen Gemeinschaft, in jeder Nation existiert. ” Und mit Nachdruck fügte der Patriarch hinzu: “Mit ihnen bin ich der Meinung, dass nur durch die Wege der Gerechtigkeit und des Dialog, aber nie durch Gewalt, Frieden erreicht werden kann. Dieser Weg ist voller Fallstricke, aber wir werden von der Hoffnung geleitet und das Singen der Engel beruhigt uns. ”

Amélie De La Hougue