Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 7 Jan 2013 in Lokalnachrichten, Politik und Gesellschaft

Der Übergangspräsident von Madagaskar zu Besuch beim Patriarchen

Der Übergangspräsident von Madagaskar zu Besuch beim Patriarchen

JERUSALEM – Der Übergangspräsident von Madagaskar, Andry Rajoelina, zur Zeit auf Pilgerreise im Heiligen Land, besuchte am Mittwoch, den 2. Januar 2013 Patriarch Fouad Twal im Lateinischen Patriarchat.

Der Präsident der „Obersten Behörde für den Übergang“, Andry Nirina Rajoelina, befindet sich laut seines Pressesprechers zur Zeit gemeinsam mit seiner Familie auf Pilgerreise im Heiligen Land. Am 2. Januar traf sich der katholische Präsident mit dem Patriarchen, um seinen Segen zu erbitten. Da er in Begleitung von bewaffneten Leibwächtern kam und das Patriarchat Waffen in der Konkathedrale ablehnt, mussten diese zunächst abgelegt werden. Daraufhin empfing Seine Seligkeit Fouad Twal den Präsidenten und dessen Familie im Hof des Patriarchats. Nach einem kurzen Gespräch gingen sie in die Kirche, um den Segen zu empfangen.

Am gleichen Tag wurde Präsident Andry Rajoelina auch in Tel Aviv vom israelischen Präsidenten Shimon Peres empfangen, um eine Wiederaufnahme der Beziehungen zwischen Madagaskar und Israel zu besprechen.

Am Donnerstag, den 3. Januar, begab sich der Präsident von der „Roten Insel“ an die Klagemauer, um dort eine Gebetsintention für seine Nation und sein Volk zu hinterlegen, „damit diese in Frieden und Gelassenheit leben könne“.

Madagaskar zählt etwa 21 Mio. Einwohner, darunter 75% Christen, die sich zur Hälfte in Katholiken und Protestanten aufteilen.

Amelie de la Hougue