Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 5 Nov 2012 in Diözese, Feiertage, Liturgisches Leben

Der  Karmel in Haifa feiert Hochfest der Hl. Theresia

Der Karmel in Haifa feiert Hochfest der Hl. Theresia

HAIFA – Die Heilige Theresia von Avila ist im Heiligen Land nicht so bekannt wie die Heilige Therese von Lisieux. Aber in einem reformierten Karmel, wie dem Karmel von Haifa, genießt Theresia die Große sehr hohes Ansehen. Ihr jährlicher Gedenktag am 15. Oktober wird in der Kirche des Karmels von Haifa als Hochfest begangen.

Bischof Giacinto-Boulos Marcuzzo, der Lateinische Patriachalvikar für Israel, zelebrierte das feierliche Hochamt zusammen mit 10 Priestern aus den umliegenden Gemeinden, unter ihnen P. Milton Altamirando, OCD, delegierter Generalober, und Gemeindepfarrer Abdo, OCD. Es kamen auch viele Freunde des Klosters zur Feier der Hl. Messe.

Der Chor der Karmeliten sang im Wechsel mit den Gläubigen. Der Karmel von Haifa hatte für das kommende Glaubensjahr beschlossen, das Credo auf verschiedene Weise zu singen, um dessen Bedeutung und die unseres Glaubens besonders hervorzuheben.

In seiner Predigt entwickelte Bischof Marcuzzo eine Beziehung zwischen der Person der Hl. Theresia von Avila und den gegenwärtigen Ereignissen der heutigen Kirche, an denen auch das Heilige Land teilnimmt. (s. Predigt auf Französisch hier)

Während die Gläubigen am Ende der Messe die Relique der Hl. Theresia verehrten, sang der Chor das klassische „Nada te turbe“.  Anschließend versammelten sich die anwesenden Gläubigen noch im Empfangszimmer der Schwestern, um sie zu begrüßen und ihnen ihre Gebetsanliegen anzuvertrauen. Eine kleiner und sehr köstlicher Empfang rundete das festliche Programm ab.

Von unserem Korrespondenten in Galiläa