Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 22 Okt 2012 in Aktuelles aus den Pfarreien, Diözese

Das Fest des Hl. Franziskus bringt die Jugend von Ramleh zusammen

Das Fest des Hl. Franziskus bringt die Jugend von Ramleh zusammen

RAMLEH – Dieses Jahr wurde das Fest des Hl. Franziskus von Assisi am 5. Oktober in Ramleh auf sehr feierliche, volkstümliche und seelsorgliche  Art gefeiert. Der Pfarrer der katholischen Pfarrei, P. Abdelmasih Fahim, OFM,hatte Bischof Giacinto-Boulos Marcuzzo, Patriarchalvikar von Israel, zur Feier der Hl. Messe und Segnung der neuen pastoralen Initiativen eingeladen.

Eigentlich war für den Anfang ein feierlicher Umzug mit den Pfadfindern geplant, der beim Rathaus beginnen und zur Kirche führen sollte. Aus Rücksichtnahme auf den Tod eines Scheichs am frühen Morgen fand dies jedoch nicht statt. Das Fest begann dafür mit einer Agape, bei der der Pfarrer den neuen Pfarrgemeinderat und die neuen Verantwortliche der verschiedenen apostolischen Bewegungen präsentierte: die Legion Mariens, die Franziskanische Jugend, das Kulturzentrum und die Katechesenschule für Kinder.

Bischof Marcuzzo begrüßte diese neue Entwicklung und stellte neue pastorale Initiativen im Heiligen Land vor: “Das Jahr des Glaubens, den pastoralen Brief der Katholischen Ordinarien des Heiligen Landes und den nationalen Bibelwettbewerb. Im Lichte des jüngsten Apostolischen Schreibens „Ecclesia Medio Oriente“ sprach der Bischof über Ideen  und Gedanken über effizientes und produktives Arbeiten in den Pfarren.

Erneuerung der Versprechen . . . 

Der Höhepunkt war die Feier der Hl. Messe zum Fest des Hl. Franziskus, in der Gemeindekirche, die bis zum letzten Platz besetzt war. Während der Messe legten 17 Jugendliche der Sekundarstufe und Universitätsstudenten ihr Versprechen ab, um in die Franziskanische Jugend einzutreten. Damit erhöhte sich die Zahl der Jugendlichen, die in der Pfarrgemeinde involviert sind, auf 93. Die Zeremonie beinhaltete auch die Übergabe des Taukreuzes an jeden einzelnen dieser Jugendlichen. In seiner Predigt lobte Bischof Marcuzzo „den neuen Priester und seine Pfarrei bezüglich dieser neuen seelsorgerischen Vitalität und lud alle Gläubigen, besonders die Jugendlichen, dazu ein, den Hl. Franz von Assisi in seiner totalen Hingabe an den Herrn und an die Nächsten nachzuahmen. Es fehlt nicht an Gelegenheiten  zu dieser Hingabe und diesem Dienst, denn nun haben wir das Apostolische Schreiben zu lesen und zu leben, das „Jahr des Glaubens“, das uns durch die verschiedenen Initiativen der „Neuevangelisierung“ und Erneuerung unseres Glaubens leiten und führen wird.“  Er bedankte sich auch herzlich beim Priester im Namen Seiner Seligkeit Patriarch Fouad Twal für seinen seelsorgerischen Eifer und seine pastorale Leitung.

Das Fest endete im Geiste der Gemeinschaft und der Freude mit einem Treffen im Innenhof der Schule, gestaltet mit Liedern und einem Bingo – Spiel, das interessante Preise, wie einen Fernseher, ein IPad, etc. versprach. Der griechisch-orthodoxe Pfarrgemeinderat, begleitet von seinem Pfarrer P. Niphon war ebenfalls gekommen, um ihre guten Wünsche zum Ausdruck zu bringen und an der freudigen Feier teil zu nehmen.

Testo di Z.A. e fotografie di F. J.