Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 15 Okt 2012 in Aktuelles aus der Diözese, Diözese

Wahlversammlung der Karmelitinnen am Berg der Seligpreisungen

Wahlversammlung der Karmelitinnen am Berg der Seligpreisungen

Berg der Seligpreisungen – Die Karmelitinnen des Heiligen Landes sind – trotz fester Beibehaltung der Autonomie eines jeden Klosters – in einer Vereinigung zusammengeschlossen, in der sie verschiedene Aspekte ihres Lebens aufeinander abstimmen. Jedes Jahr organisiert die Vereinigung eine Generalversammlung zur Weiterbildung und alle drei Jahre wird eine Wahlversammlung unter Beteiligung von drei Nonnen eines jeden Karmels abgehalten. Heuer wurde diese Versammlung mit 15 Karmelitinnen am Berg der Seligpreisungen von 16. bis 20. September abgehalten und dabei das Führungsteam erneuert. 

Schwester Anne-Francoise de la Presentation, Priorin von Bethlehem wurde für eine zweite Periode von drei Jahren als Vorsitzende der Vereinigung wiedergewählt. Das Gremium, in dem die Repräsentantinnen der weiteren Karmelitinnen-Klöster zusammengefasst sind wurde ebenfalls erneuert. Die neuen Mitglieder sind: Mutter Marie-Agnès du Christ, für den Karmel von Pater; Schwester Josiane für den Karmel von Nazareth und Schwester Meira für den Karmel von Haifa.

Bei der Wahlversammlung war Pater Jean-Joseph Bergarant, Generalprokurator des Ordens der Unbeschuhten Karmeliten (OCD) und seines Zeichens auch geistlicher Assistent der Vereinigung, ebenso anwesend wie drei föderale Superiorinnen bzw. Vertreterinnen aus Frankreich: Schwester Isabelle aus der Föderation Toulouse-Bordeaux, Schwester Chantal aus der Föderation Avignon-Lyon und Schwester Véronique aus der Föderation Nord.

Begegnung mit Monsignore Marcuzzo

Auf der Durchreise haben die föderalen Vertreterinnen in Nazareth um eine Begegnung mit Weihbischof Giacinto-Boulos Marcuzzo, Patriarchalvikar für Israel, der auch geistlicher Superior des Karmels von Nazareth ist, angesucht.  Zweck des Gesprächs war, Bischof Marcuzzo über den Verlauf der Versammlungen zu informieren und sich über die Situation des kirchlichen Lebens im Heiligen Land, in das die Karmelitinnen-Klöster der Vereinigung eingebettet sind, auszutauschen.

Die Begenung fand am 22. September im Karmel von Nazareth statt und der Patriarchalvikar hat im Gespräch mit den Vertreterinnen der Vereinigung als auch mit den Schwestern der lokalen Gemeinschaft von folgenden aktuellen Ereignissen des kirchlichen Lebens im Nahen Osten und im Heiligen Land erzählt: Erstens vom Besuch des Heiligen Vaters im Libanon und der Übergabe des Apostolischen Schreibens; zweitens von den Treffen der AOCTS (Versammlung der Katholischen Ordinarien des Heiligen Landes) und der CELRA (Lateinische arabische Bischofskonferenz) in Amman sowie drittens über den Stand der Vorbereitungen für das Jahr des Glaubens. Im Anschluss daran beantwortete Weihbischof Marcuzzo zahlreiche Fragen der Schwestern und ging darüber hinaus noch auf viele Aspekte des ortskirchlichen Lebens ein.

Text unseres Korrespondenten in Nazareth