Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 21 Aug 2012 in Liturgisches Leben, Sakramente, Gelübde, Weihe

Nazareth: Das Fest der Heiligen Klara als Abschluss des 800jährigen Gründungsjubiläums des Klarissenordens

Nazareth: Das Fest der Heiligen Klara als Abschluss des 800jährigen Gründungsjubiläums des Klarissenordens

Wie jedes Jahr am 11. August, so kamen auch dieses Jahr  die Gläubigen von Galiläa im Klarissenkloster in Nazareth zusammen, um das Fest der Heiligen Klara zu feiern. Dieses Jahr war das Fest etwas ganz besonderes, da es mit dem Abschluss des 800jährigen Gründungsjubiläum des Klarissenordens zusammenfiel.

Das Pontifikalamt fand unter Leitung von Weihbischof  Giacinto-Boulos Marcuzzo, dem Lateinischen Vikar für Israel, statt. Mehr als ein Dutzend Priester konzelebrierten, unter ihnen der Guardian der Verkündigungskirche Pater Ricardo Bustos OFM. Die zahlreichen Gottesdienstbesucher verfolgten die Messe auch vom Garten und Innenhof des Klosters der Klarissen aus. Die Heilige Klara von  Assisi hat noch einen wichtigen Platz in den Herzen der Gläubigen, auch wenn ihr Leben der Kontemplation und der Klausur gewidmet war. Den liturgischen Dienst übernahmen die Ministranten der katholischen  Pfarrei und , wie immer, sang der Chor der Verbkündigungsbasilika.

In seiner Predigt (Text in Französisch) gab S.E. Marcuzzo einen kurzen historischen Überblick über das Leben der Heiligen und schloss mit einem Zitat von Papst Benedikt XVI., der in einem Brief an den Bischof von Assisi und die  Franziskanische Familie vorgeschlagen hatte, die Heilige Klara als Vorbild für die heutige Jugend zu wählen. Dabei hatte er die Geschichte der zwei großen Heiligen von Assisi als “ein besonderes kirchliches Abenteuer” bezeichnet.

Dem Abschluss der Messe bildete der von Weihbischof  Marcuzzo erteilte Segen mit den Reliquien der Heiligen Klara, die anschließend zur Anbetung ausgesetzt wurden.

Nach 800 Jahren ist der Orden der Klarissen noch immer lebendig und am gedeihen. Heute gibt es ca. 15.000 Klarissen in 76 verschiedenen Ländern. Zwei dieser Klöster befinden sich in Nazareth und Jerusalem, die trotz ihrer begrenzten Anzahl an Schwestern ihrer Mission mit zuversichtlichem  Blick und Hoffnung auf  die Zukunft folgen.

Unser Korrespondent

Foto von K.A.

Download (PDF, Unknown)