Pages Menu
Categories Menu

Gepostet on 20 Jan 2012 in Lokalnachrichten, Politik und Gesellschaft

Erste Reaktion des neuen Patriarchalvikars von Amman, Msg. Lahham

Mgr_LahhamNach der offiziellen Bekanntgabe seiner Ernennung am Donnerstag, den 19. Januar 2012, vertraute Msg. Lahham der Redaktion der Webseite des Lateinischen Patriarchates seine erste Reaktion an.

Msg. Lahham war bis zu seiner Neuernennung als Patriarchalvikar in Amman Erzbischof von Tunis (Tunesien). Er wird weiterhin als persönlichen Titel die erzbischöfliche Würde tragen. Nun wird Msg. Lahham auch den Titel als Titularbischof von Madaba empfangen. „Es ist eine Gnade“, kommentierte der lateinische Patriarch Msg. Fouad Twal, der selbst aus dieser Stadt stammt. Dieser Ehrentitel „spiegelt den Einsatz und das Engagement von Bischof Lahham wieder, der von 1981 bis 1988 Pfarrer von Madaba war“. Und der neue Bischof, selbst ein Kind dieses Landes, vertraute uns an: „Ich habe mir nie einen schöneren Titel erträumt. Madaba ist in meinem Herzen. Ich habe dort sieben meiner besten Jahre verbracht.“

Auf die Frage, wo er als Weihbischof des lateinischen Patriarchts für Jordanien den Akzent seiner pastoralen Arbeit setzen werde, antworte Msg. Lahham: „Ich möchte den Priestern folgen und die Diözesansynode umsetzen, für die ich sehr viel gearbeitet habe.“

Vor seiner offiziellen Einführung Ende Februar möchte er den Gläubigen Jordaniens schon Folgendes auf den Weg geben: „Ich möchte mit allen in einem Geist familiärer Nähe und der Zusammenarbeit leben.“

Der lateinische Patriarch von Jerusalem selbst drückte seine Freude aus, wieder mit Erzbischof Lahham, der ihm im Jahr 2005 als Bischof von Tunis nachgefolgt war, zusammenarbeiten zu können. Für Erzbischof Fouad Twal konnte sein neuer Vikar für Jordanien „durch die in Tunis verbrachte Zeit in seinem pastoralen Wirken reifen. Was ihm in Tunis gelungen ist, wird er auch als Vikar zusammen mit den übrigen Bischöfen und Priestern des Patriarchats umsetzen können. Mabrouk für ihn! Mabrouk für uns!“

Christophe Lafontaine